Tränen haben eine heilende Wirkung!

Es gibt Tränen oder auch Klagen die nicht richtig ehrlich sind. Die eigentlich nur daher rühren, weil man gerne Mitleid haben möchte.

Man möchte bedauert werden um im Mittelpunkt zu stehen, damit bekommt man so viel Aufmerksamkeit um wieder Kraftvoll und in genau derselben Weise wie vorher voranzuschreiten.

Man hört sich zwar brav alle Vorschläge an und ist auch sehr Dankbar, will sich und sein Leben im Grunde genommen aber gar nicht ändern. Da der Weg so viel einfacher scheint.

Heute geht es hier um die ehrlichen Tränen,die von tiefen Gefühlen herrühren.

Diese Tränen bringen alles wieder in den Fluss. Man muss es sich vorstellen wie ein Fluss nach einem starken Regenfall. Er schiebt alle möglichen Äste, Blätter usw. die am Rand liegen geblieben sind vor sich her und macht sauber, so dass hinterher alles wieder klarer aussieht.

Genauso ist es bei den Tränen die von Herzen kommen, die von tief innen drinnen kommen. Man bekommt wieder einen klaren Blick. Man fängt an alles mit anderen Augen zu betrachten.

Es wird mit den Tränen Verzweiflung, Schmerz, Hoffnungslosigkeit, Anspannung und auch Trauer weggespült. Aller Unrat der während schwerer Lebenssituationen am Rande liegen geblieben ist wird bereinigt.

Danach kann man alles mit mehr Gelassenheit, mit mehr Abstand, mit mehr Zuversicht und meistens auch wieder mit mehr Hoffnung und Vertrauen betrachten.

Unterdrückte Tränen machen uns innerlich eng.

Gerade für die Menschen die meinen weinen wäre vergeudete Zeit (was ja ganz besonders bei Männern der Fall ist) ist es wichtig zu verstehen, wenn sie das Weinen zulassen, können sie wieder offener werden für das Leben selbst. Dann können wieder viel mehr kleine schöne Lebensmomente wahr genommen werden, die das Leben viel leichter fließen lassen.

Natürlich trägt unsere zivilisierte Welt auch mit dazu bei, seine tiefen Gefühle lieber zu leugnen als zu ihnen zu stehen. Man könnte ja Schwächen zeigen die eventuell für andere ein Zeichen sein könnte, gerade hier zuschlagen zu wollen, gerade hier verletzen zu wollen.

Nur die Leute die andere gerne verletzen, finden diese Schwachstellen auch ohne das Geweint wird. Und wenn jemand ein mit Worten verletzt während man gerade weint, dann hat derjenige meistens selbst so viel Schmerz in sich drinnen, das er die Tränen des anderen gar nicht aushalten kann.

Die vielseitigkeit der Tränen!

Es gibt viele Gründe zu weinen und jede einzelne Art ist einzigartig.

Es gibt so viele verschiedene Gründe zu weinen und jede einzelne Art ist einzigartig.

Es gibt die Tränen der Wut

Lässt man diese zu, verhelfen sie einem die aufgestaute Wut über das Leben oder die Lebenssituation los zu werden.

Sie können einem verhelfen vielleicht doch mal zu brüllen oder mit der Faust auf ein Kissen oder Polstergarnitur zu hauen. Oder es an einem Gegenstand der sowieso schon kaputt ist und nicht mehr gebraucht wird auszulassen.

Wenn die Wut so stark ist, dass man weinen muss, steckt da meist auch sehr viel Schmerz, Verzweiflung und Trauer dahinter. Das darf heilen durch Weinen und das Herz kann sich wieder für das Leben öffnen.

Die Tränen der Verzweiflung

Sie helfen einem einen neuen Blickwinkel zu entwickeln und wieder die Kraft zu schöpfen weitergehen zu können. Sie helfen einem gewisse Ebenen, Blockaden in sich selbst zu öffnen, damit man Verständnis für sich und seine Situation bekommt.

Damit man Verständnis für seine eigene Wut bekommt und dafür das man vor lauter Angst Schwierigkeiten hat sein Drama loszulassen. Sie schenken einem die Kraft das arme ich loslassen zu wollen um wieder den Willen zu entwickeln, sein Leben positiv in die eigene Hand zu nehmen.

Daraus entwickelt sich, sein Leben aus der Vogelperspektive betrachten zu können, so löst sich das Gefühl des gefangen seins auf und man kann seinen Lebensweg leichter weiter gehen.

Die Tränen der Trauer

Diese sind besonders wichtig, auch wenn es manchmal den Anschein hat, als wenn gerade diese Tränen nie aufhören wollen. Aber gerade durch diese Tränen kann man immer mehr das Vergangene loslassen und das neue Willkommen heißen.

Die Tränen nach einem angeblichen Versagen, was einem so unendlich peinlich ist oder man sich sogar Vorwürfe macht

Da braucht man die Tränen um sein Herz zu reinigen. Um zu lernen Verständnis für sich und sein Verhalten zu haben. Da braucht man die Tränen um sich Verzeihen zu können.

Die Tränen nach einem Streit

Hier braucht man sie um sich wieder entspannen zu können, um Abstand nehmen zu können. Um wieder zu wissen wo man lang möchte und was einem Wichtig ist. Hier helfen sie um einen Weg zu finden den Streit aufzulösen und um sich wieder versöhnen zu können.

Die Tränen der Sehnsucht nach einem Wunsch aus dem Herzen

Diese Tränen fühlen sich auf der Haut sehr heiß an und von seinem Herz sendet man ein Signal, das stärker ist als alles andere um einen herum.

Dieses senden geht weit über diese Erde hinaus, es verbindet sich mit allem was ist. Es fühlt sich gut und auch sehr schmerzhaft an. Das weinen sorgt dafür, dass der Wunsch wieder in Fluss kommt und man wieder den richtigen Weg findet.

Die Tränen der Freude

Sie sind ein Geschenk für das Universum. Mit diesen Tränen drücken wir unsere Dankbarkeit aus, wenn sich ein lang ersehnter Wunsch erfüllt hat. Oder die Dankbarkeit darüber, wenn man von einem Lebensmoment so tief berührt ist, das man sich plötzlich mit dem ganzen Universum verbunden fühlt und man für kurze Zeit das Leben außerhalb unserer Welt war nimmt.

Die Lachtränen

Diese Tränen fangen an mit einem Gigs im Bauch, von ganz unten kommt das Lachen. Verursacht durch einen Witz oder durch eine Begebenheit. Bei kleinen Kindern, jungen Mädchen (früher auch Backfische genannt) und bei Frauen in bestimmten Situationen ist es gut zu beobachten.

Wenn dieses Lachen erst einmal anfängt, dann bricht es aus einem heraus und man kann nicht mehr aufhören, selbst wenn man sich bemüht es zu beenden. Eine kleine Erinnerung an die auslösende Situation, ein kleiner Blick in die Runde und es geht wieder los.

Diese Tränen fließen einem nur so übers Gesicht und sind einfach nur befreiend, für den Körper, für die Seele und auch für angespannte Situationen. Denn das tolle ist, dass die Umstehenden meistens von diesem Lachen angesteckt werden.

Tränen helfen uns ein bisschen weiser zu werden.

Nicht weinen können.

All meine Tränen haben mir immer geholfen innerlich zu wachsen. Sie haben mir geholfen immer ein Stückchen weiser und verständnisvoller zu werden. Sie haben mir geholfen mein Herz immer mehr zu öffnen, um alles in meinem Leben mit mehr Güte zu betrachten. Sie haben mir geholfen mein Leben im Fluss zu halten 🙂

Also lernen wir wieder das Weinen anzunehmen und willkommen zu heißen. Denn wenn wir uns diesem Weinen öffnen bekommen wir nicht nur wieder eine klare Sicht, sondern wir öffnen uns ganz tief für uns selbst und für das Universum.

Gerade in solchen Situationen sind unsere Helfer verstärkt an unserer Seite um uns zu helfen unseren Weg wieder zu finden oder das Leben wieder mehr genießen zu können. Ich spüre immer nach solchen bewegenden Tränen, wie ich in den Arm genommen werde und man mich mit besonders viel Liebe und Zuversicht beschenkt.

Wir dürfen hier auf dieser uns liebenden Erde unseren Lebensweg gehen und wenn wir wollen werden wir ihn alle mit Auszeichnung bestehen.

Ich sende Dankbarkeit an das Universum und meine Helfer für die immer währende Hilfe.

Ich sende Euch herzliche liebevolle Grüße.
Anita

Neu Podcast

SichLeben sichLieben · iTunes
1001 Tipps für Selbstliebe und des sich-leben - sich-lieben.

Anita

Ich liebe die Liebe, das Leben und das Lachen und all das darf in jedem erwachen. Sei mit dabei!

Click Here to Leave a Comment Below

Dieter Jentsch

Anita,

Das ist wieder toll beschrieben. Danke fuer diese ausführung. Habe ich selbst noch nie so gesehen,das die Tränen die aufräumarbeit machen und somit den Weg frei für neues.
Heute wieder was gelernt.
Danke fuer deine Zeit & Danke für die weiteren Infos/tips.
Schön das es euch gibt.

Dieter

Reply
    Frank

    Hallo lieber Dieter,

    vielen Dank!!!

    Ich freue mich sehr über die Freude und Dankbarkeit die Du mir entgegen bringst.

    Ich wünsche Dir einen schönen mit Liebe und Freude erfüllten Tag.

    Alles Liebe
    Anita

    Reply
Susi

Und womit sollen Tränen helfen die aus Überforderung entstehen und der Verzweiflung, dass man doch nichts tun kann?

Reply
    Frank

    Hallo liebe Susi,
    ich kenne diese Tränen auch sehr gut. Sie helfen mir jedes Mal meiner Verzweiflung Ausdruck zu verleihen. Hier darf ich lernen anzunehmen, das ich die Hilfe die ich brauche nicht immer von daher bekomme von wo ich denke. In solchen Momenten darf ich immer wieder aufs neue lernen, das Vertrauen zu entwickeln, das hier nur andere Kräfte helfen können. Ich darf lernen mich wieder dem göttlichen und meinen Helfern zu zuwenden und sie um Hilfe bitten.

    Es sind häufig auch Situationen, wo man lernen darf einen neuen Weg zu finden. Dazu gehört auch wieder alte Wege einzuschlagen um besser verstehen zu lernen, wo der Weg leichter lang geht. Ich kenne es so, dass meine innere Stimme mir manches Mal rät genau da lang zu gehen. Und ich gehe diesen Weg nicht, weil ich meine dass es unmöglich wäre dort lang zu gehen. Entweder aus einer tiefen Angst heraus, weil ich meine ich wäre mir für diesen Weg zu schade oder weil ich dachte es wäre absoluter Humbug. Manchmal ist es aber auch nur mein Bockkopf der mir dabei im Wege steht.

    Manchmal dauern harte Wege auch länger um ein bestimmtes Durchhaltevermögen zu entwickeln. Weil man gerade das für seine Lebensaufgabe braucht, um eine gewisse Zähigkeit, ein gewisses Durchhaltevermögen zu entwickeln. Manchmal sind es auch Blockaden aus der Kindheit die verhindern wieder Fluss in seinem Leben zu bekommen.

    Diese Tränen der Verzweiflung helfen einem einen neuen Blickwinkel zu entwickeln und wieder die Kraft zu schöpfen weitergehen zu können. Sie helfen einem gewisse Ebenen in sich selbst zu öffnen, damit man Verständnis für sich und seine Situation bekommt. Aber auch um eine Vogelperspektive zu entwickeln, damit man sich nicht mehr so gefangen fühlt und leichter weiter gehen kann.

    Ich hoffe liebe Susi ich kann Dir damit ein bisschen weiter helfen. Man darf sich und sein Wesen auf jeden Fall sehr genau anschauen lernen und vielleicht findest Du auch noch ein paar andere Aspekte die es sein könnten um von da aus leichter weitergehen zu können. Es ist nicht alles so hoffnungslos wie es häufig scheint und es hat alles einen Sinn in seinem Leben.

    Diese Erfahrung durfte ich auch nach sehr schweren und harten Prüfungen machen. Es sind Lehrzeiten in denen man unglaublich wachsen darf. Und auch wenn ich es in diesen Momenten nicht unbedingt witzig finde, bin ich hinterher immer sehr dankbar für die Reife die ich durch solche Situation erlangen konnte.

    Ich wünsche Dir dass Dein Leben wieder in Schwung kommen möge und Du das Leben wieder genießen kannst.

    Alles Liebe
    Anita

    Reply
Susan

Hallo liebe Anita!
Was ist mit den ungeweinten Tränen, die einfach nicht fließen können und doch wollen und sich alles sehr hoch aufstaut?
Es gibt da in dem Märchen „Die Gänsehirtin am Brunnen“ ein sehr schönes Motiv, wie die Gänsehirtin am Brunnen sitzt und weint und sich ihre Tränen in Perlen verwandeln…
Liebe Grüße Susan

Reply
Anita

Hallo liebe Susan,

das ist eine sehr gute Frage
und da die Beantwortung umfangreicher sein wird,
wird es unser neuer Blogartikel oder Podcast.
Vielen Dank für Deine Anregung.
Ich wünsche Dir eine mit Liebe gefüllte Zeit.

Alles Liebe Anita

Reply
Anita

Hallo liebe Susan,

die geweinten Perlen der Gänsehirtin, sind bestimmt die Tränen der Sehnsucht, die so rein sind und mit allem verbunden.
Über die ungeweinten Tränen schreibe ich den nächsten Blogeintrag

Die Tränen der Sehnsucht nach einem Wunsch aus dem Herzen:
Diese Tränen fühlen sich auf der Haut sehr heiß an und von seinem Herz sendet man ein Signal, das stärker ist als alles andere um einen herum. Dieses senden geht weit über diese Erde hinaus, es verbindet sich mit allem was ist. Es fühlt sich gut und auch sehr schmerzhaft an. Diese Tränen sorgen dafür, dass der Wunsch wieder in Fluss kommt und man wieder den richtigen Weg findet.

Alles Liebe Anita

Reply
Susan

Liebe Anita,
danke für Deine Antwort!
Ja, ich glaube auch es sind Tränen der Sehnsucht, es fühlt sich für mich auch genau so an und was Du über Sehnsuchtstränen schreibst ist unglaublich berührend.
Hier schreibe ich Euch ein Gedicht auf über heilende Tränen, Liebe und Sehnsucht:

Das Mädchen und der Apfelbaum

Mein lieber goldener Apfelbaum
trägst Frücht ach so strahlend
Kennst Du den Traum
vom Mädchen daß Dich besucht des Nachts
und an Deiner Seite wacht?
Wäscht mit Tränen Deine Rinde
schöpft am Bach Dir Wasser rein
und die Tränen zu der Stunde
werden Freudentränen sein.

Und Dein Duft gleicht tausend Rosen,
der Dich umfängt und den Du gibst
erreicht bei Tag und auch bei Nacht
jedes Wesen, daß Du liebst.
Und Du schenkest Deine Früchte
jedem Wesen, daß sie braucht.

Diese Früchte tragen Samen
so golden glänzend wie Dein Herz
und sie trösten und sie heilen
und verwandeln tiefen Schmerz.

Liebe Grüße an Euch
Susan

Reply
Roswitha

Danke liebe Anita,

für Deinen Beitrag, ..“wofür Tränen gut sind“..

Ja, ich saß gerade am PC und meine Tränen flossen immer wieder..

Nun versuche ich nach dem Gelesenen, diese Tränen aus einer anderen Perspektive zu sehen, als eine Reinigung meines Herzens und dass ich danach wieder alles mit mehr Klarheit, Gelassenheit, mit mehr Abstand, mit mehr Zuversicht, auch wieder mit mehr Hoffnung und Vertrauen betrachte…und vor allem wieder mit viel Liebe, besonders zu mir selbst..

Schön, dass es Euch gibt:-)
Viel Sonnenschein aus meinem Herzen für Euch..

herzlichst Roswitha

Reply
Anita

Hallo liebe Roswitha,

ich danke Dir von ganzem Herzen für Deinen schönen und offenen Kommentar.

Vor ein paar Wochen saß ich wie Du vor dem Rechner und mir lief eine Träne nach der anderen über das Gesicht und da viel mir die Hitze der Tränen auf. Ich war voller Sehnsucht. Da wurde mir bewusst das jede einzelne Träne seine einzigartige Bedeutung hat. Das gab mir den Impuls für diesen Blogeintrag.
Meine Tränen habe ich schon immer für gut empfunden und genossen, wenn es mir hinterher wieder besser ging. Aber sie so tiefgehend zu betrachten war für mich noch einmal eine ganz neue Erfahrung.

Ich freue mich, das Du so viel neuen Mut aus diesem Beitrag schöpfen konntest und wünsche Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute, viel Liebe, Lachen und Vertrauen. Am Ende ist immer alles Gut. Nur mittendrin fällt es einem manchemal ganz schön schwer daran zu denken.

Alles Liebe Anita

Reply
Roswitha

Liebe Anita,

ich danke Dir sehr für Deine liebe Antwort…

Ihr vollbringt so eine wundervolle Energiearbeit, die mir jedes Mal unter die Haut geht..

Schon alleine auf Eure Seiten zu sein, virtuell Euren wunderschönen Garten erleben zu dürfen, bringt mir unheimlich viel Freude und positve Energien für den Tag..

Ich weiß, was ich wert bin, achte und ehre mich..Doch manchmal wird man durch den ganzen Arbeits-und Beziehungsstress,äußere Einflüsse von anderen Menschen, wieder aus der inneren Mitte ganz plötzlich herausgerissen..
Ich versuche dann immer wieder über Meditaion und über die Natur, mein Gleichgewicht zu bekommen, damit ich alles wieder mit Liebe betrachten kann..
Nun tragen Eure Seiten auch noch zusätzlich dazu bei, worüber ich mich sehr freue, dass ich Euch begegnet bin..
…danke..danke..dankeschön

Weiterhin viel Licht und Liebe für Euch..und einen Engel der Euch beschützt..

Es grüßt Euch herzlichst
Roswitha

PS. Auch Ihr seit zwei Engel, die der liebe Gott zu den Menschen geschickt hat :-))

Reply
Selbstliebe ist allumfassend - Wie finde ich mich selbst?Selbstliebe ist allumfassend

[…] Weinen – Tränen waschen unsere Seelen rein, schenken einen klaren […]

Reply
Leave a Reply: